Home  |  Kontakt  |  Impressum  Facebook  YouTube


  
 




 

Unsere prominenten Unterstützer

 

 

Auch viele prominente Persönlichkeiten unterstützen unsere Arbeit. Sie übernehmen Patenschaften, spenden für Projekte und machen als unsere Botschafter im Fernsehen, in Publikationen und bei Veranstaltungen auf die Situation von Mädchen und Jungen in Deutschland aufmerksam.

 

 

 

 

Daniela Schadt, Lebensgefährtin des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck

 

„Die ungleichen Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen gehören zu den größten Herausforderungen für unser Land. Jedes Kind sollte eine gerechte Chance auf gute Bildung haben. Dieses Ansinnen verfolgt die Chancenstiftung, die ich deshalb gern unterstütze. Mit ihrem individuellen Förderprogramm und dank ihrer engagierten Bildungspaten trägt sie dazu bei, dass junge Menschen in Deutschland mit gezielter und professioneller Nachhilfe eine ganz konkrete Unterstützung bekommen, um ihren Schulerfolg zu verbessern. Besonders freut mich, dass die Chancenstiftung sich mit ihren Bildungsstipendien dabei auf sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche konzentriert. Denn es sollten die Potenziale und die Talente junger Menschen sein, die über ihren Bildungserfolg entscheiden – nicht ihre Herkunft oder die finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern."

 

 


 

 

Michael Antwerpes unterstützt die Chancenstiftung
Copyright: Stephanie Schweigert

 

 

Michael Antwerpes, TV-Sportmoderator

 

„Bildung ist ein wichtiger Schlüssel für die Zukunft unseres Landes. Entscheidend ist, dass wir die Neugier von Kindern und Jugendlichen fördern und ihnen Raum zum Lernen, Wiederholen und Ausprobieren geben. Mit ihrem Bildungsprogramm leistet die ‚Chancenstiftung‘ hier einen wichtigen Beitrag, damit bei Mädchen und Jungen Interesse an Wissen geweckt und ihnen ein guter Start in den Berufsweg geebnet wird.“

 

 


 

 

Matthias Behr unterstützt die Chancenstiftung

Copyright: Sabine Holroyd

 

 

Matthias Behr, ehemaliger Florettfechter, Olympiasieger und Weltmeister

 

„Seit dem Ende meiner Karriere als Fechter bringe ich meine Erfahrungen aus dem Leistungssport gerne für soziale Projekte ein. Die ‚Chancenstiftung‘ hilft, wissbegierigen und fleißigen Schülern ihre schulischen Ziele zu erreichen. Wir müssen Kinder ermutigen, tagtäglich zu lernen und sie dabei unterstützen, selbstständig Lösungen zu finden. Kinder brauchen Kraft und das Vertrauen von uns allen, um Neues auszuprobieren und eigene Wege zu beschreiten.“

 

 


 

 

Zita Funkenhauser unterstützt die Chancenstiftung

 

 

Zita Funkenhauser, ehemalige Florettfechterin, Olympiasiegerin und Weltmeisterin

 

„Bildung wird eine große gesellschaftliche Bedeutung zugeschrieben. Denn die Schule legt den Grundstein für eine bessere Welt eines jeden Einzelnen und für ein faires Miteinander. Die Bildung ist eine berechtigte Hoffnung, dass die Welt eine Zukunft für uns hat. Die ‚Chancenstiftung‘ will schulischen Defiziten begegnen und jungen Menschen zu einem erfolgreichen Schulabschluss und Berufsstart verhelfen.“

 

 


 

 

 

 

 

Eva Padberg unterstützt die Chancenstiftung

Copyright: Die Chancenstiftung

 

 

 

 

Eva Padberg, Model, Sängerin, Songschreiberin und Moderatorin

 

„Ziel der ‚Chancenstiftung“ ist es, die Chancen aller Mädchen und Jungen zu verbessern – unabhängig von ihrem sozialen Status. Es darf nicht sein, dass Bildung vom Geldbeutel oder von der Herkunft der Eltern abhängt. Der Bildungsansatz der Stiftung ist alltagsnah konzipiert, so kann meine Patenschaft schnell und direkt helfen.“

 

 

 


 

 

 

© by Joachim Gern

Copyright: Joachim Gern

 

 

Jasmin Schwiers, Schauspielerin

 

"Die Chancenstiftung setzt mit ihrer Förderung an einem Punkt an, der besser nicht gewählt sein könnte: bei der Bildung unserer Kinder. Oft sind es nur partielle Schwächen die den kompletten schulischen Werdegang bremsen und ein Kind enorm belasten. Die Befreiung von diesem Ballast hat immense Auswirkungen auf die persönliche Entwicklung eines jeden jungen Menschen. Und auf lange Sicht ist dies im Bereich Bildung doch die beste Förderung die wir den kommenden Generationen unseres Landes zukommen lassen können."