Home  |  Kontakt  |  Impressum  Facebook  YouTube


  
 




 


Unternehmen engagieren sich für die Chancenstiftung


Deutschland ist keine Bildungsrepublik. Fast 80.000 junge Frauen und Männer verlassen jedes Jahr die Schule ohne Abschluss. Hinzu kommen viele, deren Leistungen kaum ausreichen, um auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen. Jugendlichen jedoch, die wegen fehlendem oder schlechtem Schulabschluss keinen Beruf erlernen, bleibt meist nur die Möglichkeit, Sozialleistungen wie HARTZ IV zu beziehen. Und das kommt unsere Gesellschaft teuer zu stehen: Die Soziologin Jutta Allmendinger hat ausgerechnet, dass die fehlende Ausbildung von rund 150.000 Jugendlichen jährlich den Staat – also uns alle – 1,5 Milliarden Euro kostet.

Aber nicht nur die Gesellschaft als Ganzes ist von einer fehlenden Förderung von Kindern und Jugendlichen betroffen: Aufgrund des demographischen Wandels wird es für Unternehmen immer schwieriger, geeignetes Fachpersonal zu finden und Stellen adäquat zu besetzen. Arbeitsaufträge und Know-How drohen somit auf lange Sicht verloren zu gehen und es besteht die Gefahr, dass der Industriestandort Deutschland seinen Spitzenplatz in Europa und auch weltweit einbüßt.

 

Mit ihrem Förderprogramm wirkt die Chancenstiftung diesen Entwicklungen entgegen, indem sie Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien mit Bildungsstipendien fördert. Die Kinder erhalten so die Möglichkeit zweimal in der Woche an 90 Minuten intensiven und professionellen Nachhilfeunterricht teilzunehmen. Und die Stipendiaten nutzen ihre Chance: Sie schreiben bessere Noten, schaffen die Versetzung, die Realschulempfehlung, einen (guten) Schulabschluss.

 

Die Chancenstiftung trägt somit dazu bei, entscheidende Weichen im Leben junger Menschen in Deutschland neu zu stellen. Das ist gut für unsere Stipendiaten – und gut für unser Land. Denn jeder Jugendliche, der mit ein bisschen Unterstützung die Schule doch noch erfolgreich abschließt, eine Ausbildung beginnt, mit dem Studium startet, ist ein Gewinn für Deutschland. Denn diese Kinder stehen mit all ihren Talenten dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und werden Steuer- und damit Rentenzahler.

Damit noch mehr Kindern die Chance auf gerechte Bildungschancen haben, benötigen wir die Unterstützung starker Partner, die um ihre gesellschaftliche Verantwortung wissen und handeln wollen!

Lesen Sie hier, wieso sich weltweit tätige Unternehmen als Bildungspaten bei der Chancenstiftung für die Förderung von Kindern in Deutschland engagieren.

 

(Foto: ME-Arbeitgeber CC BY 2.0)